Frage & Antwort

Demonstrator bei Stampin‘ Up! zu werden ist nicht nur ganz einfach, sondern es macht auch noch richtig Spaß. Nicht nur das man viele neue Menschen kennenlernen kann, sondern man kann auch noch Geld dabei verdienen.

Natürlich wirst du auch viele Fragen haben. Ich habe dir hier mal die Fragen aufgelistet, die ich so in der letzten Zeit alle gestellt bekommen habe.

Muss ich als Stampin´ Up! Demonstrator Mindestumsätze erbringen?

Ja.

Wie hoch sind diese Mindestumsätze?

Der Mindestumsatz beträgt 300 € netto im Quartal. Das heißt, es kommt noch der 19% Mehrwertsteueranteil hinzu.  Insgesamt sind es also 357 € im Quartal.  Wenn Du zum Beispiel einen Workshop pro Monat gibst, ist das ganz leicht zu erreichen.

Welche Bestellungen werden für den Mindestumsatz gezählt.

Stampin‘ Up! unterscheidet zwischen drei verschiedenen Bestellarten (Kundenbestellung, Workshopbestellung und Demonstratorenbestellung), aber alle drei Arten werden für den Mindestumsatz gezählt.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?

Wenn der Mindestumsatz nicht erreicht wird, hast du die Möglichkeit, die fehlende Differenz im ersten Monat nach dem Quartal zu erzielen. Wird das nicht erreicht, dann fällst Du einfach wieder heraus und bist kein Demonstrator mehr.

Wie hoch ist mein Verdienst als Stampin´ Up! Demonstrator?

Dein Verdienst beträgt mindestens 20 % vom Netto-Umsatz. Dieser kann jedoch Leistungsabhängig schnell höher ausfallen. Den Karriereplan bekommst Du gerne von mir mit den übrigen Unterlagen zugeschickt.

Wie kann ich Stampin‘ Up! Demonstrator werden?

Den Antrag als Demonstrator kann ich dir gerne per Post zusenden. Seit kurzem besteht aber auch die Möglichkeit, den Demonstratorenvertrag online auszufüllen. Das geht dann natürlich noch schneller und bequemer.

Muss ich ein Gewerbe anmelden

Ja, das musst du machen. Auch wenn du die Produkte nur für den eigenen Bedarf kaufen möchtest.

Was brauche ich für den Start?

Um als Demonstrator durchzustarten, gibt es ein sogenanntes Starterset. Den Inhalt des Startersets kannst du dir komplett selbst zusammenstellen. Du kannst dir Produkte im Wert von 175 Euro aus, bekommst dann noch Geschäftsmaterial im Wert von 60 Euro dazu, bezahlst aber nur 129 Euro.

Welche Produkte kann ich für das Starterset auswählen?

Für das Starterset stehen dir die Produkte zur Verfügung, die du jeweils aus den aktuellen Katalogen auswählen kannst.

Habe ich ein Vorkaufsrecht?

Als Demonstrator bekommst du auch das sogenannte Vorkaufsrecht. Das heißt, das du bereits einen Monat vorher, bevor eine bestimmte Sonderaktion von Stampin‘ Up! durchgeführt wird, die Produkte zu erwerben. Dazu bist du aber nicht verpflichtet. Das gleiche gilt auch, wenn der neue Saisonkatalog kommt. Auch da hat man dann als Demonstrator bereits die Möglichkeit, die Produkte bereits einen Monat vor dem Erscheinungsdatum, zu erwerben.

Wird Druck ausgeübt?

Von mir auf keinen Fall, und von Stampin´ Up! auch nicht. Das Team „Kings & Queens“ ist eine gute Wahl. Du kannst in Ruhe ausprobieren, ob Dir die Tätigkeit liegt. Wenn Du Unterstützung benötigst, wirst Du sie bekommen.

Muss ich an Team-Meetings teilnehmen?

Müssen nicht – dürfen immer! Deine Teilnahme ist bei jeglicher Art von Schulungen, Treffen und anderen Veranstaltungen immer freiwillig. Du entscheidest selbst, ob Du daran teilnehmen möchtest.

Wie kannst du nun Demonstrator bei Stampin‘ Up! werden?

Das ist ganz einfach. Melde dich bei mir, meine Kontaktdaten findest du im Impressum. Ich schicke dir dann gerne alle Unterlagen per Post zu oder du gehst auf meinen Blog, klickst dort den Link an und registrierst dich dann online. Da das Starterset auch gleich Online zusammengestellt wird, ist eine Onlineanmeldung als Demonstrator derzeitig nur mit einer Kreditkarte möglich.

Und wenn du noch Fragen hast oder dir etwas noch unklar erscheint, dann meld dich einfach bei mir. Ich helfe dir gerne.

Seitenbanner-002